Fernunterricht

Fernunterricht

Corona

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

in der Woche vom 22. bis 26. Februar 2021 greift wiederum der Fernunterricht für die Grund- und Mittelschulen.

Der Fernunterricht wird organisiert und geplant und Ihnen zur Kenntnis gebracht. Beim Präsenzunterricht strukturiert ein komplizierter Stundenplan das Zusammenspiel zwischen den Fächern und den Klassenräten/Teams – beim Fernunterricht ist es nicht möglich von Seiten der Schulführung einen solchen Stundenplan zu verfügen, da verschiedene Situationen außerhalb unseres Wirkungsbereiches (Schule) beachtet werden müssen. Diese Situationen sind den Klassenvorständen bekannt, es gibt entsprechende Absprachen und Vereinbarungen im Klassenrat. Die grundsätzlichen Überlegungen sind: Nicht mehr als 2-3 Videoeinheiten pro Tag und sinnvolle, kreative Arbeitsaufträge, die den Erwerb von Kompetenzen fördern. Mit TEAMS haben wir ein gutes Werkzeug, das uns Kommunikation und auch die Ablage und den Austausch von Dateien ermöglicht. Soweit möglich, bitte ich Sie, Ihre Kinder zu einer konstruktiven Mitarbeit, auch in den Zeiten des Fernunterrichts, anzuhalten. Es ist nicht immer möglich für alle Schülerinnen und Schüler das richtige „Maß“ zu treffen – für manche wird zu wenig angeboten, für andere zu viel. Bitte kommunizieren Sie direkt mit den Lehrkräften, die sich um die Individualisierung bemühen und die Arbeitsaufträge dementsprechend abändern können. In der Klasse geschieht dies alles im Rahmen der didaktischen Zuständigkeit – diese Zuständigkeit verringert sich, wenn die Schüler nicht in Präsenz betreut werden können. Danke für Ihr Verständnis und die Zusammenarbeit.

Ich wünsche Ihnen allen weiterhin Geduld und Kraft, um diese schwierigen Herausforderungen zu meistern.

Liebe Grüße

Ursula Pulyer Ladurner

17.02.2021